Beerenobstlexikon

Eine Übersicht über die gängigsten Beerenobstsorten

Beeren sind das erste heimische Obst während des Frühsommers und damit aus keinem Selbstversorgergarten mehr wegzudenken.

Sämtliche kleinen, weichen und rundlichen Früchte werden unter dem Begriff Beerenobst zusammengefasst. Viele davon könnt Ihr in bestimmten Regionen auch wild sammeln und sind in mehreren unterschiedlichen Arten im Hausgarten zu finden.Trotz aller vorhandenen Gemeinsamkeiten gibt es bei den einzelnen Beerenobstarten sehr viele Unterschiede. Einige von ihnen sind tatsächlich im botanischen Sinn Beeerenobst wie beispielsweise Stachelbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren oder Cranberry. Schauen wir uns dagegen die Erdbeeren an, handelt es sich bei ihnen tatsächlich um den verdickten Blütenboden einer Sammelfrucht mit Nüsschen. Holunder, Brombeeren und Himbeeren zählen dagegen – streng genommen – zu den Steinfrüchten.

So stark, wie in ihrer botanischen Zuordnung unterscheiden sie die meisten Beerenobstarten aber auch in ihren Ansprüchen bei der Kultivierung. Ein Grund, warum wir in unserem Beerenobstlexikon den unterschiedlichen Früchten jeweils ein einzelnes Kapitel gewidmet haben, das immer wieder mit aktuellen Blogbeiträgen komplettiert wird.

ErdbeereHeidelbeereHimbeere
HolunderHonigbeere (Maibeere)Hopfen
JohannisbeereKiwiMaulbeere
MoltebeereMoosbeerePointilla (Mehlbeere)
PreiselbeereSanddornSaskatoonbeere
StachelbeereTaybeereWeinbeere (Weintraube)
Diese Seite teilen